Diese Stadtteilplattform ist Teil des EU-Projektes "Cities in Balance - Städte im Gleichgewicht".


Das EU-Projekt "Cities in Balance - Städte im Gleichgewicht" greift die europaweit zu beobachtenden Veränderungen der Bevölkerungsstruktur und deren Konsequenzen für die Stadtentwicklung auf. Die beteiligten Städte und Organisationen möchten modellhafte lokale Maßnahmen zur bestmöglichen Bewältigung der neuen Herausforderungen verwirklichen und dabei voneinander lernen. Insgesamt sind elf europäische Partner aus Großbritannien, den Niederlanden, Belgien und Deutschland an dem Projekt beteiligt, dessen Laufzeit von Ende 2008 bis Mitte 2011 geht. 

Partner der Stadt Kaiserslautern im Projekt "Leben und Wohnen im Stadtteil Bännjerrück / Karl-Pfaff-Siedlung" ist die Bau AG, Kooperationspartner sind die Katholische Kirchengemeinde Heilig Kreuz, die Protestantische Kirchengemeinde Versöhnungskirche, das Caritas-Altenzentrum St. Hedwig, die Beratungs- und Koordinierungsstellen und das Redaktionsteam der Stadtteilzeitung "Bännjerrückbote". Seit August 2007 trifft sich bereits ein Arbeitskreis, der aus den genannten Partnern und Bürgerinnen und Bürgern des Stadtteils besteht. Dieser Arbeitskreis hat unter anderem die Stadtteilzeitung herausgegeben, die Teilnahme am EU Projekt mit vorbereitet und einen Satzungsentwurf für einen Bürgerverein ausgearbeitet.

Das Logo zu diesem Projekt kommt aus Kaiserslautern. Aus verschiedenen Entwürfen haben sich die Projektmitglieder auf einer Tagung in Brügge/Belgien für den Vorschlag des Referates Stadtentwicklung der Stadtverwaltung Kaiserslautern entschieden. Das Logo und ein Gestaltungskonzept wurden von dem Designer Lutz Lerchenfeld entworfen. Er ist Mitarbeiter der Stadtverwaltung Kaiserslautern und für das Corporate Design der Stadt sowie den Bereich Visuelle Kommunikation des Referats Kultur tätig.

Quelle: www.kaiserslautern.de

Diese Webseite wurde von der Immobilien-FETTIG GmbH gesponsert. Logo Immobilien-FETTIG GmbH